StartseiteAktuellZitate der WocheAufgeschnappt

Tu deinem Leib Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

16. Dezember 2017

Dieses Zitat stammt von einer spanischen Karmelitin, die 1515 geboren wurde. Also lange vor Facebook oder anderen Social Media Plattformen, lange bevor es die Kardashians, Influencer und Bodyshaming gab.

Die Kernaussage: gehe mit Deinem Körper sorgfältig um. Gib ihm hochwertige Nahrung, gönne ihm Erholung und Bewegung. Dafür ist er gemacht.

Menschen, die in diesem positiven Sinne körperbewusst sind, fühlen sich wohl in ihrer Haut. Und das sieht man Ihnen an.

Der Weg zur Wunschfigur beginnt mit einem kleinen Schritt

16. November 2017

…und du kannst jederzeit beginnen

Wir gehen auf Jahresende zu und was erwartet uns im Januar? Richtig, viele guten Vorsätze, endlich schlank im neuen Jahr.

Mein Tipp: vergiss es und ignoriere alle Diätvorschläge. Keine Diät! Meine regelmäßigen Leser wissen, was ich von Crash Diäten halte: gar nichts.

Viel besser ist eine langfristige Ernährungsumstellung, in kleinen Schritten und ohne Quälerei.

Damit kannst du auch jetzt anfangen, in der Vorweihnachtszeit. Jeden Tag ein winziger Schritt: ein leckeres, aber kalorienarmes Abendessen, 30 Minuten Spaziergang, wenn die Sonne mal scheint auch länger.

Oder sichere dir gleich einen kostenlosen Beratungstermin, wo ich dir ganz gezielt Tipps geben kann, wie du zwischen jetzt und Jahresende die ersten kleinen Schritte auf dem Weg zur Wunschfigur gehen kannst.

Chancen verkleiden sich oft als (harte) Arbeit, so dass andere sie nicht erkennen (Ann Landers)

9. November 2017

Jeder kennt doch die Menschen, die offensichtlich essen können, was sie möchten. Ohne ihr Gewicht zu ändern.

Egal ob Wechseljahre oder Weihnachten, beides kritische Phasen, diese Wunderwesen sind immer gleich schlank. Während die „Normalsterblichen“ mit Schrecken an die Waage denken oder die figurbetonte Jeans gar nicht erst probiert, ist das Thema Gewicht für Einige kein Thema. Die enge Jeans passt!

Ist das so? Ich kenne einige dieser Frauen (Männer reden eh kaum über ihre Figur), die genießen. Sich keine Schokolade verbieten. An Weihnachten ihre Lieblingsspeisen essen. Aber mit Augenmaß. Und die trotz Weihnachtsstress nicht auf Bewegung verzichten. Ein Spaziergang im Winterwonderland? Traumhaft, ein echter Stressbekämpfer!

Es ist keine Überraschung, dass meine Praxis zum Jahresanfang viele neue Kunden hat. Das sind die Leute, die den ganzen Dezember über alles gefuttert haben, als ob es kein morgen mehr gibt. Und dann auf das Wundermittel im neuen Jahr hoffen.

Also, meine lieben Leserinnen: genießen bedeutet nicht, maßlos über die Stränge schlagen. Man muss nicht das ganze kalte Buffet inhalieren. Lieber die Köstlichkeiten  essen, die man liebt, die man sich aber sonst nicht gönnt.

Wenn Du wissen möchtest, wie DU die Weihnachtszeit ohne Extrapfunde überstehst, melde dich. Im Dezember sind noch einige der kostenlosen Beratungstermine frei.

Oder der Weg zum Ziel erfordert Geduld

25. Oktober 2017
Zitate Header

Einer der häufigsten Gründe, warum Menschen bei ihren Bemühungen Gewicht zu verlieren scheitern, ist mangelnde Geduld. Wobei „Gewicht verlieren“ eh kein gutes Ziel ist, aber darüber mehr morgen.

Die Erwartungen sind oft 30 kg weniger in einem Monat – oder ähnlich. Aus vielen Gründen komplett unmöglich. Und dann kommt die Einstellung: entweder richtig viel und schnell abnehmen – oder gar nicht.

Der beste Start: einfach mal für 4 Wochen 2 kleine Änderungen ausprobieren. Meine Favoriten:

  • 15 Minuten Bewegung 4 mal pro Woche (Spaziergang um den Block, Treppenlaufen, egal was, Hauptsache Bewegung).
  • 3 mal das Standardabendessen gegen gesunde Mahlzeiten austauschen. Der Favorit bei meinen Kunden sind Shirataki Nudeln mit Käse, Gemüse, Tofu. Pro Woche.

Das ist ohne Einschränkungen machbar und zeigt oft erste Erfolge.

Und meine „Noch-Nicht Kunden“ erkennen, dass man mit Mini Schritten auch vorwärts kommt.